Du hast Fragen? +49 7272 74629

Turnerball 2020 in Gedenken an Gerhard Beil
  • tvr
  • Turnerball 2020 in Gedenken an Gerhard Beil

Turnerball 2020 in Gedenken an Gerhard Beil

von Lars Brune (Kommentare: 0)

Die Geehrten: Andrea Fried, Stefan Schmitz, Margret Böhmer, Franz-Josef Hirsch, Hermann Colling, Lucia Heintz, Riva Seeber, Lothar Merkle, Michael Faust, Elisa Heintz mit Toni Hübner

Wohl noch nie stand der Turnerball unter so schweren Vorzeichen wie in diesem Jahr. Der plötzliche Tod von Ortsbürgermeister Gerhard Beil am Vortag hatte auch den Turnverein in eine Art Schockstarre versetzt. Eine Absage des Balls stand deshalb im Raum. Vorstandsmitglied Toni Hübner nannte es in seiner Rede „die mit Abstand schwerste Entscheidung, die in den zurückliegenden Jahren zu treffen war". Er betonte, dass Gerhard Beil zusammen mit seiner Frau zum festen Bestandteil dieser Veranstaltung gehört habe. „Er war dem Turnverein nicht nur als Mitglied sondern auch als Bürgermeister immer wohlgesonnen.“

Nach kontroversen Diskussionen und Rücksprache mit dem familiären Umfeld des Verstorbenen entschloss sich der Verein aber, den Ball nicht abzusagen. Und vermutlich jeder im Saal hatte das Gefühl, dass diese Entscheidung richtig war und auch im Sinne von Gerhard Beil gewesen wäre. In einer Gedenkminute erinnerten sich die Ballgäste an den beliebten Bürgermeister. Währenddessen hätte man eine Stecknadel fallen hören können.

Trotz des tragischen Todesfalls wurde es kein Turnerball in Moll. Gerhard Beil hätte das auch sicher nicht gewollt. Spätestens bei der obligatorischen Polonaise durch die altehrwürdige Festhalle – angeführt von Turnlegende Guido Pfirrmann und dem Prinzenpaar Philipp I. und Lisa I. – gab es schon wieder lachende Gesichter. Beim Eröffnungswalzer war die Tanzfläche voll, und so war es auch bei allen folgenden Tanzrunden. Die Band Skyline traf wie immer den Nerv der Leute. Nicht umsonst durfte sie an diesem Abend ein kleines Jubiläum feiern: zum zehnten Mal in Folge war die Band für den musikalischen Rahmen zuständig.

Ein Höhepunkt bei jedem Ball ist immer die Aufführung der Turnerjugend, und so war es auch dieses Mal. Was die Übungsleiterinnen Aurelia Gehrlein und Sabrina Pfirrmann mit Unterstützung von Lisa Brückner innerhalb von nur 14 Tagen einstudiert hatten, war atemberaubend. Die Jungs und Mädels wirbelten über die Air Track-Bahn, dass es eine wahre Freude war. Saltos und beeindruckende Choreographien ließen so manchen Besucher staunend zurück. Zuvor gab es auf Initiative von Eva Scherrer eine Premiere: den ersten Turn-Poetry-Slam. Dabei beschrieben die Kinder mit einem Gedicht, wie sie sich die Welt erturnen: „Wir lernen das Krabbeln, Kriechen, das Rollen und Wollen, das Hüpfen, das Laufen, Toben und Tollen“, hieß es da etwa. Zur optischen Untermalung gab es Turndarbietungen als Schattenspiel. „Wir sind auf alle Kids stolz, die mit Disziplin und Engagement mitgewirkt haben“, freute sich der Abteilungsleiter Turnen, Andreas Krych.

Natürlich durfte auch die Ehrung verdienter Mitglieder nicht fehlen. Margret Böhmer und Franz-Josef Hirsch wurden für unglaubliche 60 Jahre Mitgliedschaft im TVR geehrt. Stolze 50 Jahre im Verein sind Stefan Schmitz und Andrea Fried. Die Vereinsehrennadel in Gold erhielten neben Andrea Fried Herrmann Colling, Lucia Heintz und Riva Seeber. Lothar Merkle und Michael Faust wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Der TV-Nachwuchspreis ging an Elisa Heintz.

Damit war der offizielle Teil erledigt. Ab jetzt hieß es „Feuer frei“ für Skyline, die nochmal mit ihrem scheinbar unerschöpflichem Repertoire die Gäste auf die Tanzfläche lockten. Jive, Mambo, Cha Cha Cha und natürlich Disco-Fox – das Parkett kochte, die Schuhe rauchten. Es war weit nach Mitternacht, als die Letzten den Saal verließen – bestätigt in dem Gefühl, dass es richtig war, den Ball auszutragen – im Sinne von Gerhard Beil, der an diesem Abend zwar nicht anwesend aber allgegenwärtig war.

Siehe auch Bilder unter DER VEREIN -->neulich beim TV-Rheinzabern --> Turnerball 2020

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Copyright 2020 Turnverein Rheinzabern. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hinweise zum Datenschutz
Okay!